Standgeld und Zusage

Flohmarkt auf dem Siegfriedplatz

Das Standgeld beträgt 15 € ohne Kuchen, 10 € + ein Trockenkuchen sowie 5 € + eine Torte.

Sie brauchen eine Zusage, mit der Sie vor Beginn des Flohmarktes sich am Fenster der Bürgerwache einfinden müssen.

Entrichten Sie das Standgeld am Tag des Marktes bitte am Fenster der Bürgerwache bis 15 Uhr, sonst müssen wir bei der Kontrolle ein verspätetes Standgeld von 25 € erheben.

Flohmarkt

Standplätze

Der Tausch- und Trödelmarkt auf dem Siegfriedplatz ist ein Stadtteilflohmarkt. Standplätze können wir nur an BewohnerInnen des alten Bielefelder Westens vergeben, das ist das Gebiet zwischen Jöllenbecker-, Melanchthon-, und Wertherstraße sowie dem Ostwestfalendamm. Die Größe eines Standplatze darf die Größe eines Tapeziertisches (Länge x Breite) + einen Kleiderständer nicht überschreiten.

Der traditionelle Tausch- und Trödelmarkt findet normalerweise von März bis Oktober, in der Regel am letzten Samstag im Monat von 15 bis 18 Uhr statt.

Alle Flohmärkte werden komplett ehrenamtlich organisiert und durchgeführt.

Wenn Sie Lust haben mitzuhelfen, sprechen Sie uns einfach an!

Standgeld

Flohmarkt auf dem Siegfriedplatz

Das Standgeld. beträgt 15 € ohne Kuchen, 10 € mit Trockenkuchen sowie 5 € und eine Torte. Sie brauchen eine Zusage, mit der Sie vor Beginn des Flohmarktes sich am Fenster der Bürgerwache einfinden müssen. Auf der Zusage ist angegeben, ob Sie einen Standplatz mit oder ohne Kuchen haben. Der Kuchen muss selbstgebacken sein und eine normale Größe haben. Gekaufte Kuchen und zu kleine Kuchen aktzeptieren wir nicht. Bei einer Zusage ohne Kuchen können wir leider keinen Kuchen von Ihnen annehmen

Entrichten Sie das Standgeld am Tag des Marktes bitte am Fenster der Bürgerwache bis 15 Uhr, sonst müssen wir ein verspätetes Standgeld von 25 € erheben.

Anmeldung

Werfen Sie bitte jeweils am 1. des Monats zwischen 9 und 21 Uhr einen frankierten, an sich selbst adressierten Briefumschlag (ohne Anschreiben und Extra-Umschlag drumherum) in unseren Briefkasten in der Eingangstür. Auf der Rückseite können Sie »Geld« oder »Kuchen« vermerken, was Ihnen lieber ist. Sollte es Ihen egal sein, ob Sie einen Standplatz mit Kuchen oder nur Standgeld bekommen möchten, können Sie auf der Rückseite »Geld/Kuchen« vermerkten.

Es entscheidet das Los. Postkarten und Mehrfachbewerbungen bleiben unberücksichtigt!

Ganz wichtig!

  • Wir nehmen nur selbstgebackenen Kuchen an.
  • Der Kuchen muss selbst gebacken, normal groß und verkaufs- und verzehrfähig sein, d.h. durchgebacken und abgekühlt, bzw. im Kühlschrank schnittfest geworden sein (bei Torten).
  • Die Zusage muss unbedingt zum Tausch- und Trödelmarkt mitgebracht werden, sonst dürfen Sie Ihren Stand nicht aufbauen! Ausnahmen können wir nicht mehr zulassen.
    Zuletzt brachten bis zu 20 Personen pro Termin sehr »individuelle« Gründe vor, warum sie die Zusage nicht dabei hatten.
  • Hinterlassen sie nach Abbau Ihres Standes keinen Müll!

Nicht zugelassen auf dem Tausch- und Trödelmarkt sind:

Flohmarkt auf dem Siegfriedplatz
  • gewerbsmäßiger Handel
  • Kunsthandwerk
  • Warensortimente größeren Umfangs
  • Lebensmittel und Getränke
  • Natürliche Pflanzen und Blumen
  • Lebende Tiere und Tierfutter
  • Kraftfahrzeuge
  • Gewaltverherrlichende Medien
  • Kriegsspielzeug und militärische Ausrüstungsstücke
  • Schusswaffen und Munition
  • Gegenstände mit unmittelbarem Bezug zu NS-Gedankengut