KulturWache

Kultur in der Wache

KulturWache in der Bürgerwache
Jürgen Buchmanns "Wird in Afrika Irisch gesprochen?" (Foto: Rouven Ridder)

›Kultur in der Bürgerwache‹ heißt unser jüngstes Vorhaben. Wir wollen damit das künstlerische Angebot im Viertel erweitern und neue Akzente setzen. Angedacht sind Theateraufführungen und Lesungen, kleine, feine Konzerte im Kellergewölbe oder dem großem Saal, Experimente mit dem Genre ›Live-Hörspiel‹, Filmvorführungen, wechselnde Ausstellungen bildender Kunst und was sonst noch so alles möglich ist. Alles zu angemessenen Eintrittspreisen, immer in der letzten Woche des Monats.
Das Konzept ist offen. Das heißt, wir wollen die Menschen im Stadtteil und darüber hinaus an unserem Programm beteiligen.

Wenn Sie Vorschläge, Anregungen oder Ideen haben oder selbst etwas beitragen wollen, melden Sie sich bei uns – entweder per Mail kultur@bi-buergerwache.de, telefonisch oder sprechen Sie uns einfach persönlich an!

Kultur in der Bürgerwache

Programm 2018

Ausstellung

05-31-2018

»Eastern goes West«
Farbverläufe á la carte > mehr lesen


Unter der Leitung von Lydia Averdieck haben sich die Laienkünstlerinnen der Seniorinnen-Kunstgruppe ›Künstlerische Damenwahl‹ von Heinz Mack und Ton Schulten inspirieren lassen und frühlingshafte Farbverläufe gemalt. Die Werke der Kunstgruppe zaubern frühlingshafte Osterlaune in den Bielefelder Westen.

Mitte April bis Mai 2018
Mittwoch und Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr oder nach Absprache
Saal (Raum 007, EG.)

Szenische Lesung (Kopie)

05-25-2018

»PROJEKT 1968«  > mehr lesen
 
BRD 1968: Alte Nazis gestalten die junge Republik nach Gutsherrenart,
Notstandsgesetze verhöhnen die Idee einer freiheitlichen Gesellschaft, der Vietnamkrieg entzündet die Herzen der pazifistischen Nachkriegskinder – sozialisiert unter restriktiven Verhältnissen, klein gehalten in den patriarchalen Strukturen des kalten Krieges, hungrig nach Teilhabe an der prosperierenden Gesellschaft.
In ausgewählten Texten, Erinnerungen und erlesenen Einzelstücken in Bild und Ton erinnert PROJEKT.: 1968 an die Zeit des Aufbegehrens.
 
PROJEKT.: 1968 sind
Aiga Kornemann – Stimme & Spiel
Andreas Wenzel – Stimme & Spiel
Jörg Hansen – Schlagzeug, Stimme & Spiel
Matthias Harre – Text, Audio/Video, Regie

Veranstalter: Bürgerinitiative Bürgerwache e.V., Rosa-Luxemburg-Clüb Bielefeld
mit freundlicher Unterstützung der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW e.V.

Freitag, 15. Juni 2018
20.00 Uhr, Saal, (Raum 07, EG.)
 
VVK: 12 Euro / 6 Euro erm.
Bürgerwache am Siegfriedplatz, Buchladen Eulenspiegel, Buchhandlung Mondo
 

Impro-Theater für Kinder

04-27-2018

»Die Traumfahrer«  
 ... gehen auf Heldenreise.
In unserem improvisierten Abenteuererlebnis wird aus Euren Ideen die Geschichte. Eure Fantasie ist unser Textbuch.
 
Für Kinder ab 4 Jahre. Dauer ca. 40 Minuten
 
Veranstalter: Alina Meinold & Isabel Remer
in Kooperation mit der Bürgerinitiative Bürgerwache e.V.

Montag, 07. Mai 2018
16:30 Uhr, Saal (Raum 07 EG.)
Eintritt frei - Spenden erwünscht

World Disco Soup Day 2018

04-26-2018

»Schnippeldisko«  > mehr lesen
 
Der World Disco Soup Day von Slow Food Youth Network geht in die zweite Runde, um gemeinsam ein weltweites Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung zu setzen!
Diesmal wird nach dem Flohmarkt aufgetischt.
Veranstalter: Slow Food Youth Network Bielefeld in Kooperation mit der Bürgerinitiative Bürgerwache e.V.

Samstag, 28. April 2018
17.00 - 22.00 Uhr, Raum 102 & 104 (1.OG.)

Konzert

04-12-2018

»Maximum Terzett feat. Klaus der Geiger«
 
Mit seinem Musikprojekt »Maximum-Terzett« gibt Klaus der Geiger ein Konzert in der Bürgerwache am Siegfriedplatz.
Weit über die Grenzen seiner Heimatstadt Köln als Straßenmusiker bekannt, zeigt er im Stil der 70er und 80er Jahre mit witzigen Texten und fetzigen Melodien aktuelle politische und gesellschaftliche Missstände auf. Er ist damit das musikalische Sprachrohr der kleinen Leute, Hausbesetzer, Kernkraftgegner und Verlierer des Wohlfahrtsstaats. Klaus der Geiger erhielt mehrere Preise, darunter den Deutschen Weltmusikpreis 2011.
 
Veranstalter: Bürgerinitiative Bürgerwache e.V.
Donnerstag, 26. April 2018
20.00 Uhr, Saal (Raum 007, EG)
Einlass: 19:30 Uhr
Eintritt: 10,00 Euro / 8,00 Euro ermäßigt

Ausstellung

04-01-2018

»Night on Worksite«

Fotografien von Mario Brand

Schwarz-weiß Fotos mit Baustellendetails in der Nacht zeigt Mario Brand in der Bürgerwache.

Mario Brand ist Fotograf und Redaktionsmitglied der Stadtteilzeitung »Viertel«.  > mehr lesen

Januar bis April 2018

Mittwoch und Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr oder nach Absprache

Saal (Raum 007, EG.)

Das Politisches Cafe

01-31-2018

»Gelesene Bücher« > mehr lesen

Der politische Diskurs - ja wo läuft er denn?

In Talkshows? In den Runden sogenannter Experten? Im Parlament? Auf Twitter?
Wir finden: der politische Diskurs ist zu wichtig, um uns aufs Zuschauen zu beschränken.

Wir wollen mit dem Politischen Café Politik als Gesprächsgegenstand zurückerobern.  

Bei unserem ersten Politischen Café gehen wir der Frage nach, wie unter den heutigen Bedingungen der Demokratie politisches Engagement - als Diskussion, Analyse, Weg- und Zielsuche, Handlungsweise und Lebensform - möglich sein kann. Unser Ausgangspunkt sind dieses Mal „Gelesene Bücher“, und zwar:

  • Das demokratische Paradox, Chantal Mouffe
  • Die große Regression. Hrsg. H. Geiselberger, suhrkamp
  • Die Erfindung des Marxismus. Christina Morina

Annelie Buntenbach, Ute Daniel und Thomas von Sehlen stellen sie vor. Die Bücher dienen als Einstieg und sollen die Diskussion anregen.

Veranstalter: Bürgerinitiative Bürgerwache e.V.
in Kooperation mit dem Antiquariat in der Arndtstraße
 
Freitag, 02. März 2018
19.30 Uhr, Saal (Raum 007, EG)

Programmarchiv

Ein Rückblick auf die Veranstaltungen im Rahmen der KulturWache der vergangenen Jahre.

Programm der KulturWache aus dem Jahr 2017  > mehr lesen

Programm der KulturWache aus dem Jahr 2016  > mehr lesen

Programm der KulturWache aus dem Jahr 2015  > mehr lesen

Programm der KulturWache aus dem Jahr 2014  > mehr lesen

Programm der KulturWache aus dem Jahr 2013  > mehr lesen

Programm der KulturWache aus dem Jahr 2012  > mehr lesen

Programm der KulturWache aus dem Jahr 2011  > mehr lesen